Am Samstag, den 19.Mai 2018 starteten an die 20 Segelboote des SCBo zu einem Ansegeln der besonderen Art nach Überlingen. Regattawart, Dr. Frank Allmendinger, hatte zu einer Schatzsuche auf dem Überlinger See geladen und die See-End-Piraten setzten ihren ganzen Ehrgeiz ein, die versteckten Schatzkisten zu heben. Egal ob mit Segel oder unter Motor, beides war erlaubt. Ziel war es die Schatzkiste zu erhalten.

 

Mit viel nautischem Geschick und großer Begeisterung wurde diese Fun-Regatta angenommen. Den ersten Hinweis auf den Schatz gab es in der Segelanweisung. Bei den Koordinaten: φ 47° 47,7 N und λ 009° 03,0 E. Dort gab es einen weißen Kanister mit rotem Deckel, der die Information zum nächsten Anlaufpunkt enthielt. Insgesamt mussten 3 Punkte auf dem Überlinger See genau angefahren werden, bevor es in den Überlinger Ost-Hafen ging.

 

 Kurz vor der Hafeneinfahrt überraschte Petrus die Segler noch mit einer kostenlosen Dusche, die die Stimmung aber nicht trübte. Alle Teilnehmer waren pünktlich in Überlingen und fanden dank der guten Vorausplanung ihre reservierten Liegeplätze für die Nacht.

 

Anschließend trafen sich die Crews mit den anderen Clubmitgliedern, die den Landweg per Auto gewählt hatten im Clubhaus des SMCÜ. Nach einem kleinen Sektempfang und der Begrüßung der Teilnehmer durch Kuno A. Storz, begaben sich alle ins Clubhaus zum gemeinsamen Abendessen.

Die sehr gute Vorbereitung dafür hatte Karin Schimpf mit dem Wirt abgesprochen. Bis spät in die Nacht saßen die Segler des SCBo zusammen, klönten und hatten eine super Stimmung. (Bilder; A. Bertsche und W. Roth)

By | 2018-06-02T07:26:34+00:00 Juni 2nd, 2018|Club-aktuell|
X